advcash Wallet and Card

advcash Zahlungsprozessor mit CashCard

Kostenlose Registrierung bei Advanced Cash

Die Registrierung bei AdvCash ist einfach, kostenlos und unkompliziert. Leider steht die Webseite noch nicht in deutscher Sprache zur Verfügung. Aber mit ein wenig Grundkenntnissen und folgenden Bildern ist die Anmeldung innerhalb weniger Minuten erledigt. Ich habe mich für den Personal Account entschieden, da ich Advanced Cash als Privatperson und nicht als Unternehmer nutze.

Verifizierung bei AdvCash

Eine E-Mail, Handynummer und Personen-Verifizierung ist bei AdvCash erforderlich. Gleich nach der Registrierung wird eine E-Mail mit Bestätigungscode verschickt. Dieser Code muss dann auf der AdvCash Seite eingegeben werden und dann ist man im Backend von AdvCash.

Ohne Verifizierung kann der Account nur beschränkt und begrenzt genutzt werden. Daher ist der Identitätsnachweis zu empfehlen.

Während die Handy-Verifizierung innerhalb weniger Sekunden erledigt ist, benötigt die Adress- und Personalverifizierung einige Tage, da dies händisch überprüft wird. Wenn dies doch länger dauert, einfach ein Support-Ticket erstellen und es wird schneller bearbeitet.

Ich empfehle einfach die Vorder- und Rückseite des gültigen Personalausweises mit dem Handy sauber und ordentlich abzufotografieren und diese anschließend bei Advcash hochzuladen. Die Personalausweis Vorderseite bei Passport hochladen und die Rückseite des Ausweises bei Adresse.

Sobald die Verifizierung abgeschlossen ist, kann entsprechendes Geld an AdvCash überwiesen werden.

Auszahlung von AdvCash Guthaben

Geld vom AdvCash Konto kann auf verschiedene Art und Weisen überwiesen und ausgezahlt werden.

Leider ist eine Überweisung auf ein deutsches Bankkonto nicht möglich. Eine Auszahlung auf eine Visa oder Mastercard ist möglich, allerdings verlangt Advanced Cash eine Gebühr von 5.00 USD und 2,95 Prozent.

Weitere Auszahlungsmöglichkeiten sind im Augenblick

  • Perfect Money     Paxum     Payeer     BTC-E
  • eCoin     Epese     QIWI     Wallet One

Auszahlung in Ether oder Bitcoin sind im Augenblick nicht möglich. Am einfachsten ist sich eine virtuelle oder echte AdvCash Mastercard zu bestellen.

Es gibt zwei AdvCash Kreditkarten. Die virtuelle Kreditkarte kostet einmalig 1,00 Euro und für die Aufladung der Karte wird eine Gebühr von 0,99 Euro fällig. Mit dieser Karte kann zum Beispiel bei amazon.de und vielen anderen Onlineshops bequem und einfach gezahlt werden.

Für Zahlungen in Euro fallen keine Transaktionsgebühren an. Wenn in einer anderen Währung gezahlt wird, fallen 2,95% Wechselgebühren an.

Die AdvCash Plastik Mastercard Kreditkarte kostet innerhalb der ersten 7 Tage 4,99 Euro, danach einmalig 14,99 Euro. Die Versandzeiten betragen 2-6 Wochen. Die Express-Karte kostet 49,99 Euro und wird innerhalb von 7-10 Tagen zugestellt.

Die Gebühren für die Kreditkarte werden direkt vom AdvCash Guthaben abgebucht. Die Karte wird dann in die im Personalausweis hinterlegte Adresse geschickt. Die Lieferanschrift kann jedoch angepasst werden. Es erfolgt keine Schufa-Abfrage!

Bei Geldabhebung mit der Kreditkarte an einem Geldautomaten wird pro Abhebung 1,99 Euro berechnet. Wenn in einer anderen Währung als Euro abgehoben wird, fällt eine Gebühr von 2,99 Euro an.

Lohnt sich AdvCash

Diese Frage habe ich mir am Anfang auch oft gestellt. Ich habe mich nach einiger Überlegung dann doch bei AdvCash angemeldet und lasse gelegentlich Geld auf meine Wallet auszahlen.

Am Anfang musste ich mich erst ein wenig mit der Plattform vertraut machen, aber mittlerweile ist alles verständlich und logisch. Eine deutsche Version und eine App wären super.

Wer auf das Geld der Krypto-Investitonsprogramme angewiesen ist, für den lohnt sich AdvCash und die dazugehörige Mastercard. Damit lässt sich das Geld schnell am Automaten ziehen und bezahlen.


Infos und Bestellung